Sonntag, 30. April 2017, 18:40:57 Uhr

MARATHON: Marathon 2013

18. November 2013, 19:57

Noch zwei Schritte bis zur Hölle

Grossartiger Schweizer Sieg durch Adrian Brennwald

Sind es Verrückte - sind es Wahnsinnige oder sind es skrupellose Marathonläufer? Wer geht schon freiwillig über 700m unter die Erde und schwitzt sich drei Stunden einen ab? Nur Spinner könnte man meinen. Dem ist aber noch lange nicht so. Auch dieses Jahr fand der Untertagemarathon unter schier widerlichen Bedingungen statt. 12 Runden und in jeder Runde 85m Höhendifferenz plus. Hitze, Staub und Höllenfeuer. Dies ist dennoch noch nicht alles. Wer nämlich noch nie auf einer zentimeterdicken Salzunterlage gerannt ist, kann das überhaupt nicht begreifen, was solches Leiden heisst. Auch der Sieger aus der Schweiz Adrian Brennwald, mehrfacher Duathlon-Weltmeister, Extremlaufsieger der härtesten Läufe Europas rannte in der zweitletzten Runde im Aufstieg zum Ziel mit hängender Zunge hinauf ans künstliche Licht des Bergwerkmuseums. "So etwas habe ich noch nie erlebt!" - Meinte der Spitzenläufer. Für mich war es dennoch einmalig - ganz einfach eine grosse Erfahrung mehr in meiner langjährigen Laufkarriere. Alle Fotos Sport-heute.ch Marcel Krebs (C)  »

29. Oktober 2013, 13:04

Emma Pooley gewinnt auch den Lausanne Marathon

Die ehemalige Radrennfahrerin, Weltmeisterin im Strassenzeitfahren gewinnt nach dem anspruchsvollen "transviamal" auch den Lausanne Marathon und dies ebenfalls überlegen. Pooley siegte mit einer Zeit von 2:44.28,2 über 7 Minuten vor der Zweiten Laurence Yerly aus Cernier. Bei den Herren Overall siegt der Pole Maciek Miereczko in 2.29:01,9 mit einem Vorsprung von 2:16 vor Patrick Jeanneret aus Fribourg. Titelbild Marathon de Lausanne, Emma Pooley, 20e edition, dimanche 27 octobre 2013. ARC Jean-Bernard Sieber  »

06. Oktober 2013, 19:50

Marathon - Mozart - Zauberflöte

Neuer Streckenrekord durch Esther Wanjiru Macharia

Eine Frau lief dieses Jahr den Herren das Prestige ab. Die Kenianerin Esther Wanjiru Macharia gewann in neuer Bestzeit den diesjährigen Dreiländer Marathon. Als Vierte lief sie nach drei Herren im Ziel ein. Gesamtsieger wurde ebenfalls ein Kenianer. Richard Bett gewann locker mit über sechs Minuten Vorsprung vor seinem Landsmann Geoffrey Ngugi Kanyanjua. Den angestrebten Streckenrekord verpasste er allerdings knapp.  »

02. Juli 2013, 11:47

Es lebe der König!

Kilian Jornet aus Spanien ist wohl der weltbeste Bergläufer aller Zeiten. Der Laufstar gewinnt heute in einem packenden Finish den spektakulären und schweren Mont Blanc Marathon, 400m vor dem Italiener Marco de Gasperi. Die beiden lieferten sich auf den letzten Kilometern einen erbitterten und fantastischen Kampf, den schliesslich der Spanier für sich entschied. Eindrücklich war die Zielankunft auf Planpraz, der Skistation auf 1987 m.ü.M. Hunderte standen links und rechts der Piste und feuerten die Läufer frenetisch an. Stimmung wie an der Tour de France. Alle Fotos (c) Marcel Krebs für Sport-heute.ch.  »