Sonntag, 30. April 2017, 18:41:13 Uhr

06. November 2013, 01:59

Extremsportlerin Anne-Marie Flammersfeld in Nepal

Sie läuft dort, wo andere bergsteigen.

Die Extremsportlerin Anne-Marie Flammersfeld reist nach Nepal in das Himalaya Gebirge, um vom 12. bis 19. November das Manaslu Trail Race zu laufen. Den Teilnehmern aus aller Welt wird bei diesem Rennen in sieben Etappen alles abverlangt: Am achthöchsten Berg der Welt, dem Manaslu, müssen 12000 Höhenmeter im Aufstieg auf einer Gesamtstrecke von 240 Kilometern zurückgelegt werden. Titelbild Marcel Krebs für Sport-heute.ch (c)

St.Moritz, 5.11.13 JL (mk) Anne-Marie Flammersfeld, die im Jahr 2012 bereits die 4 Deserts Series für sich entscheiden konnte und gerade ihr Projekt Bottom Up Switzerland erfolgreich beendet hat, fährt mit gemischten Gefühlen in die wunderschöne Himalaya Gebirgsregion zwischen Indien und China:

"Meine Vorbereitung lief sehr gut, aber trotzdem habe ich ein mulmiges Gefühl im Bauch. Ich bin durch die unwirtlichsten Gegenden der Welt gelaufen, musste mit extremer Hitze und Kälte zurechtkommen und habe schon einige Höhenmeter in der Schweiz bewältigt. Aber vor dem Manaslu Trail Race habe ich großen Respekt, weil hier in einem Rennen in kürzester Zeit ein enormer Höhenunterschied abgelaufen und von subtropischen Temperaturen in ein kaltes Bergklima gewechselt wird."

Wie mit allen ihren Rennen, unterstützt Anne-Marie auch in Nepal die Paulchen Esperanza Stiftung Paulchen-esperanza-Stiftung, für die sie als Botschafterin tätig ist. Die Stiftung setzt sich insbesondere für die Belange benach-teiligter Kinder in Entwicklungs- und Schwellenländern ein. Das Wappentier der Stiftung ist Paulchen, ein Eisbär, er ist die gesamte Zeit im Rucksack mit dabei. Dieses Mal hat sich Anne-Marie etwas Besonderes ausgedacht. Mit dem Lauf fordert sie ihre Fans für den guten Zweck heraus:

"In Nepal werde ich in sieben Tagen 12000 Höhenmeter im Aufstieg erklimmen. Schaffen es meine Fans schneller diese 12000 Höhenmeter zu bewältigen, indem sie für jeden 10ten Meter einen Euro für die Stiftung spenden? Wer erreicht die 12000 Meter als Erster?"

Anne-Marie Flammersfeld ist Diplom-Sportwissenschaftlerin und Extremsportlerin. Im Jahr 2012 gewann sie die 4 Deserts Series von Racing the Planet. Dabei legte sie in einem Jahr jeweils 250 Wüstenkilometer in der trockensten, der windigsten, der heißesten und der kältesten Wüste der Welt zurück. Mehr über die Ausdauersportlerin und die Spendenaktion erfahren sie unter

annemarieflammersfeld.blogspot.de. Mehr Informationen zum Rennen unter manaslutrailrace.org.

Kennen Sie die Story? Die Glücksfee aus der Wüste

Leserkommentare (0) »